Kategorie-Archiv: Turnierberichte

Schachtürken-Cup 2013

Dieses Jahr fand die zehnte Auflage des Schachtürkencups statt. Wie üblich wurde in 2 Gruppen gespielt. Die A-Gruppe mit 89 Teilnehmern wurde dabei von 15 Titelträgern, darunter sechs Großmeistern angeführt. In der ebenfalls gut besetzten  B-Gruppe spielten nochmals 82 Spieler um die Preise. Das Heinz-Nixdorf-Museumforum zu Paderborn bietet trotz der vielen Spieler hervorragende Bedingungen.  Jede Gruppe spielt in eigenen Räumlichkeiten und die Tischreihen sind weit genug auseinander, so das man jederzeit überall zuschauen kann. Die ersten fünf Bretter der A-Gruppe sind im großen Auditorium aufgebaut und werden per Beamer auf die Leinwände dort, sowie auch live im Internet, veröffentlich. Desweiteren gibt es noch einen Analyseraum, sowie daran anschließend den Cattering – und  Schiedsrichter/Ausrichterbereich.  Alles in allem, also hervorragende Bedingungen.

Drei Oerlinghäuser folgten dieses Jahr den Ruf des Turniers und versuchten Ihr Glück. Martin Fenner spielte in der A-Gruppe. Peter Höhne und Jürgen Siol in der B-Gruppe.

1.Tag
Das Martin Fenner in der ersten Runde gegen den NRW-Klassen Spieler und Ersatzspieler der 2.Bundesliga Mannschaft von Bochum Dr. Sergij Tkachuk (Elo 2201) wenig Chancen wahr klar, umso schöner sein Erfolg in der 2.Runde gegen Carsten Fehmer (Elo 2118) aus Krefeld. Peter Höhne konnte den Nachwuchsspieler Jan Bee aus Delbrück recht sicher bezwingen und verlor dann leider gegen Wolfgang Kies (DWZ 1770) aus Marsberg, der schon oft beim Schachtürken-Cup oben mitgespielt hat. Jürgen Siol tat sich gegen Adolf Fritzlar (Möhnesee DWZ 1391) recht schwer, gewann aber schließlich ein wenig Glücklich. In der zweiten Partie des Tages konnte er seinen Eröffnungsvorteil  gegen Andreas Schneider  (DWZ 1482) nicht umsetzen und mußte nach einigen Nachläsigkeiten im Endspiel froh sein in ein Dauerschach abwickeln zu können.

2.Tag

folgt…

Endstand lippische Jugendeinzelmeisterschaft: Ricardo Baumann gewinnt U12

Neben den beiden großen Vereinen Lieme und Lemgo, kann sich der SK Tönsberg Oerlinghausen immer mehr, vor allem im Jugendberich etablieren! Dieses Jahr war er Ausrichter der Einzelmeisterschaft für den Nachwuchs Lippes. Die insgesamt 27 Teilnehmer kamen jedoch lediglich von den drei genannten Vereinen. Der größte Teil spielte in der U12 (13), in der U14 gab es 4 Spieler, in der U16 gingen erfreulicherweise 8  Spieler an den Start, in der U18 waren es lediglich 2.

In der U12 gelang es Ricardo Baumann (SKT Oerlinghausen) mit einer Serie von 7 Siegen in 7 Spielen alle Mitkonkurrenten hinter sich zu lassen und Jugendeinzelmeister zu werden, vor Leon Striene und Timo Lütkemeier (beide KS Lemgo). Der Oerlinghauser Leon Alexander Gräber belegte in seinem ersten Turnier den 13. Rang.

Die Altersklasse U16 war eine der spannendsten Entscheidungen. Zwar konnte Marvin Hueck (SF Lieme) mit einem ganzen Punkt Vorsprung gewinnen, dahinter waren aber gleich 3 Spieler Punktgleich. Das beste Ende dabei hatte Jan Velske (SKT Oerlinghausen), der aufgrund der besseren Buchholzwertung Zweiter wurde, vor dem Liemer Rico Wittke und dem Oerlinghauser Ajmal Wahab, der etwas unglücklich den 4. Platz belegte. Bathuan Dikbas wurde Siebter.

Damit haben sich Ricardo Baumann und Ajmal Wahab für die OWL- Meisterschaften im Januar qualifiziert, da die beiden Erstplatzierten der U16 Marvin Hueck und Jan Velske auf eine Teilnahme verzichten!

Zwischenstand lippische Einzelmeisterschaft

27 Teilnehmer starteten in 4 Altersklassen zur lippischen Einzelmeisterschaft 2013. In der U18 gab es nur 2 Teilnehmer. Im internen Lemgoer Duell setzte sich Leander Jakubek gegen Jannis Hecke durch. Auch die U14 mit 4 Teilnehmern ist bereits zu Ende. Dieses Turnier wurde zur sicheren Beute von Tristan Niermann von den Schachfreunden Lieme. Spannend bleibt es hingegen in den Altersklassen U16 und U12. In der U16 mit 8 Teilnehmern rechnete man im Vorfeld hauptsächlich mit einem Zweikampf zwischen den beiden Liemer Spielern Rico Wittke und Marvin Hueck. Doch in der 2. Runde machte Jan Velske vom SK Tönsberg Oerlinghausen Rico einen Strich durch die Rechnung und nutzte eine Unvorsichtigkeit des eilig ziehenden Gegners zum vollen Punktgewinn. Aber in der 3. Runde verkombinierte Jan sich gegen Marvin Hueck und musste sich bereits in der Eröffnung geschlagen geben. Damit ist Marvin der einzige Spieler in dieser Altersklasse, der bisher alle Partien für sich entscheiden konnte. Es bleibt abzuwarten, ob einer der 3 Oerlinghauser Teilnehmer Jan Velske, Ajmal Wahab oder gar Batuhan Dikbas noch die Qualifikation zur OWL-Meisterschaft schaffen kann. Die meisten Teilnehmer gibt es in der Altersklasse U12. Es streiten sich 13 Spieler um Qualifikationsplätze und Titel. Hier kann man auch die größten Leistungsunterschiede beobachten. Einige Spieler beenden ihre Partien in wenigen Minuten, andere reizen ihre Bedenkzeit voll aus. Daran könnten sich sogar ältere Spieler ein Vorbild nehmen! Aus Oerlinghauser Sicht besonders erfreulich ist das Abschneiden von Ricardo Baumann. Als einziger Spieler hat er alle 4 von insgesamt 7 Spielen gewonnen und damit beste Voraussetzungen zum Titelgewinn. Wir sind jedenfalls gespannt auf den morgigen Tag.

Vereinsmeisterschaft

Vereinsmeisterschaft 2013/2014

In diesem Jahr spielen wir mit 12 Teilnehmern, die auf 2 Gruppen a 6 Spieler verteilt wurden und zunächst eine Vorrunde mit 5 Runden spielen. Die ersten 3 der beiden Gruppen kommen dann in der Endrunde A, die Plätze 4-6 in der Endrunde B, wobei die Spiele aus der Vorrunde, gegen die beiden Spieler, die die selbe Endrunde erreicht haben, mitgenommen werden. Das bedeutet 3 weitere Spiele, womit man auf insgesamt 8 Spiele kommt. Die Vorrunde ist für die Zeit bis Weihnachten eingeplant, bis zur Jahreshauptversammlung ende März soll dann die Endrunde über die Bühne gehen. Vereinsmeister wird der Sieger der Endrunde A. Zusätzlich wird der Titel um den Jugendvereinsmeister ausgetragen.

 

Teilnehmerliste Vereinsmeisterschaft 2013

Name Vorname DWZ Gruppe
Fenner Martin 1879 A
Heidbrink Stephan 1795 B
von Eßen Wilhelm 1767 B
Siol Jürgen 1666 A
Kaczmarek Bernhard 1562 A
Bracht Wilhelm 1433 B
Velske Jan 1228 B
Fischer Harald 1179 A
Rinke Maximilian 1164 A
Wahab Ajmal 1055 B
Schmidtke Pascal 871 B
Beckmann Bastian A

 

Vorrunde Gruppe A

Nr Name 1 2 3 4 5 6 Pkt Platz
1 Fenner X 08.10 17.12 12.11 1 1 1
2 Siol 08.10.13 X 12.11.13 17.12.13 1 26.11.13 1 1
3 Kaczmarek 17.12.13 12.11.13 X 1 08.10.13 1 1
4 Fischer X 0 4
5 Beckmann 08.10 X 0 4
6 Rinke X 0 4

5. Gütersloher Sparkassen-Cup

Vom 23.-25. August fand in der Anne-Frank-Schule in Gütersloh die 5. Auflage des Sparkassen-Cups statt. Insgesamt nahmen 4 Oerlinghauser Spieler teil. Martin Fenner in der A-Gruppe, Jan Velske in der C-Gruppe, sowie Ricardo Baumann und Mats Siol im Kinderturnier.

Martin Fenner und Jan Velske holten jeweils 2 Punkte aus 5 Partien. Während Jan angesichts einer Leistung von 1360 und eines DWZ-Zuwachses von über 50 Punkten recht zufrieden, wenn auch kaputt war, erhoffte sich Martin, der gegen stärkere Spieler zwischenzeitlich gute Stellungen auf dem Brett hatte, wahrscheinlich etwas mehr. Dennoch geht er mit etwa +/- 0 aus dem Turnier.

Bei Ricardo und Mats lief es unterschiedlich gut. Nach den ersten beiden Runden lagen beide Nachwuchsspieler mit einem Punkt gleichauf, dank Schweizer System, wie konnte es anders kommen mussten beide gegeneinander spielen. Da anschließend noch eine Runde gespielt wurde, kam ein schnelles Remis nicht in Frage  und die Partie wurde ausgekämpft, mit dem besseren Ende für Mats. Nach dieser Partie lief es für Ricardo nicht so gut und er wurde am Ende mit 3/7 25. Mats kann sich dagegen neben 4 Punkten aus 7 Spielen und einem guten 13. Platz, auch über rund 130 DWZ-Punkte freuen.

Turnierberichte

Unser Nachwuchs, also Ricardo und Mats Lennart, nahmen am Sonntag, den 26.Mai 2013 am 1.Sparkassen-Cup Paderborn, mit Erfolg teil. Dieses Turnier soll wohl das traditionelle Max und Moritz Turnier weiterführen, das ja bekanntermaßen immer stark besetzt war.

In der stark besetzten (einige Kinder kamen direkt von der am Vorabend beendeten Deutschen Jugend Einzelmeisterschaft in Oberhof) U12, erreichte Ricardo nach tollem Start (3 aus 3) 5 Punkte, und konnte so den 12 Platz bei 32 teilnehmern erreichen.

Mats Lennart startete in der U8 und legte einen recht guten Start (6aus7) hin, verlor jedoch leider die beiden letzten Runden, und erreichte so Punkt und Buchholzgleich mit dem Drittplazierten, den Vierten Rang.

Insgesammt war es ein recht schönes Turnier, bei dem nur leider das Wetter in Form von Dauerregen nicht mitspielte. Das es bei insgesammt 180 Spielenden Kinder und nochmal soviel Erwachsenen recht wuselig zuging muß wohl nicht erwähnt werden.

Seite des Veranstalters